Anzahl der Besucher

Howth - A taste of Ireland

In gerade mal 20 Minuten erreicht man vom Zentrum der irischen Hauptstadt Dublin mit der DART (Dubliner Vorortbahn) die Halbinsel Howth. Diese liegt in der Dubliner Bucht und bietet auf engem Raum eine Vielzahl von typischen irischen Sehenswürdigkeiten; so dass man in Hauptstadtnähe bereits einen ersten Eindruck bekommt, wie es wohl im Rest des Landes aussehen mag. Begleiten Sie uns doch auf einem Rundgang über die Halbsinsel. Für die gesamte Runde (ca. 15km) sollte man, aufgrund der vielen schönen Rast- und Aussichtsmöglichkeiten, ruhig einen ganzen Tag einplanen.

Kaum hat man den Bahnhof verlassen, steht man im quirrligen Fischerei- und Yachthafen. In den umliegenden Fischgeschäften und -lokalen wird der vor der Küste frisch gefangene Fisch zum Verzehr angeboten. Hinter dem alten Leuchtturm liegt nördlich von Howth die kleine Insel Ireland`s Eye mit ihrem Vogelschutzgebiet. Nach wenigen Schritten in Richtung Ortszentrum (auch Howth Village genannt) führt eine versteckte Treppe zur Ruine der Saint Mary`s Abbey in mitten des heutigen Friedhofs. Zurück an der Hauptstrasse geht es weiter am Hafen entlang bis zur East-Pier, dahinter steigt die Straße bergan und zwischen den einzelnen Häusern hat man die ersten Ausblicke auf den Hafen und die umliegende Küstenlandschaft. Am Ende der befestigten Straße beginnt der sog. Cliffwalk. Als gut befestigter Wanderweg führt er an der felsigen Ostküste der Halbinsel, vorbei an Möwenkolonien, zunächst bis zum Leuchtturm Bailey Lighthouse. Wer dort nicht mehr weiterlaufen mag, der erreicht in wenigen Gehminuten die Bushaltestelle am Restaurant "Summit in" und kann zurück nach Howth Village fahren. Für alle die gut zu Fuß und zu dem trittsicher sind, führt der Cliffwalk weiter an der Südküste von Howth entlang. An einigen Stellen laden kleine Strände mit schroffen Felsformationen zu einer kleinen Rast ein. Kurz vor dem Martello-Tower, als Überbleibsel einer alten Verteidigungslinie, schwenkt der Weg in das Inselinnere. Auf abenteurlichen Pfaden geht es teilweise durch sehr dichtes "Grünzeug" zu einem sehr schönen Aussichtsfelsen oberhalb von Howth Castle. Unterhalb des Felsen liegt etwas versteckt das Steingrab Aideen`s Grave. Von hier aus ist es nicht mehr weit und man ist wieder zurück im Ortzentrum von Howth. Die Wegführung ist mit roten und violetten Punkten markiert und nur schwerlich zu verfehlen.

Die nachfolgenden Bilder, aufgenommen zwischen 11.und 17.06.2017, folgen im wesentlichen obiger Wegbeschreibung, Geniessen Sie den "Taste of Ireland".