Anzahl der Besucher

Postschiffreise 2021

"Sie halten die Kamera immer soweit nach oben. Fotografieren Sie etwa die Wolken?" "Gut erkannt" dachte ich und fühlte mich gleichzeitig ein wenig ertappt als mich ein Mitreisender bei meinem morgendlichen Procedere auf Deck 5 des Hurtigrutenschiffes MS Polarlys ansprach. Für mich waren die morgendlichen Lichtstimmungen der Polarnacht einer der Hauptbeweggründe zum dritten Mal eine Reise auf der legendären Postschiffroute entlang der norwegischen Küste zu unternehmen. Den Wunsch, das Polarlicht und Schnee auf einer Reise im Dezember in den hohen Norden zu erleben, konnten Arbeitskollegen und Freunde gut nachvollziehen. Mit stundenlanger Dämmerungsphase und "blauer Stunde" konnten allerdings nur die wenigsten derjenigen, denen ich von unseren Reiseplänen erzählten, etwas anfangen. Letztlich auch egal, schließlich sind wir alt genug und wussten als "Wiederholungstäter" sowieso auf was wir uns wetter- und klimatechnisch einlassen. Wäre da nicht so ein kleines Virus, was auf den Namen Covid19 hört, dass spätestens seit Beginn 2020 alle Reisewilligen vor neue Herausforderungen stellt. Letztlich wurden von uns alle Hürden gemeistert und am Abend des 19.12.2021 ging es in Bergen kurz vor der regulären Abfahrtszeit mit einem negativen Schnelltestergebnis an Bord der MS Polarlys.

 

Nachstehend eine kurze Übersicht der "Locations", die sich auf dieser Tour als besonders fotogen erwiesen haben:

-20.12.2021 =  Alesund

-21.12.2021 = Trondheim

-22.12.2021 = Küste zwischen Nesna und Ornes

-23.12.2021 = Küste zwischen Harstad und Finnsnes sowie Tromso

-24.12.2021 = Nordkap und Kjollefjord

-25.12.2021 = Kirkenes

-26.12.2021 = Hammerfest

-27.12.2021 = Stokmarkenes und Svolvaer

-28.12.2021 = Bronnoysund

-29.12.2021 = Trondheim

-30.12.2021 = Bergen

Aber das ist rein subjektiv, denn an dieser Stelle kann nur eine kleine Auswahl der Bilder dieser Tour gezeigt werden.